Ora et labora

Für immer ins Kloster, das ist der Lebensentscheid der Benediktiner Mönche. Sie pflegen das klösterliche Leben, Tag für Tag, jahraus und jahrein, ihr Leben lang. Durch sie ist Fischingen ein lebendiges Kloster, ein Ort der Ruhe, des Rückzugs und des Gebets, ein Kraftort mit religiöser und spiritueller Dimension.

Das Angebot der Benediktiner

Das Leben im Kloster ist nicht eintönig. Im Rhythmus von Gebet und Arbeit ist Raum für vielfältige Aktivitäten. Typisch für die Fischinger Benediktiner ist die Seelsorge in der Pfarrei und im Pastoralraum Tannzapfenland, die Gastfreundschaft für Menschen auf der Suche, die Betreuung der Pilger auf dem Schwabenweg sowie das Bildungs- und Meditationsangebot im Kloster. Diese Tätigkeiten verbinden sich harmonisch mit der Hauptaufgabe der Mönche: wahrhaft Gott zu suchen.

Ein Dach – zwei Welten

Im Kloster Fischingen vereinen sich zwei Welten: jene des Vereins Kloster Fischingen mit dem Seminarhotel, der Schreinerei und der Schule – dem weltlichen Geschäft, und jene der Benediktiner, welche die Klosterliegenschaften mit Klosterleben erfüllen.

«Ora et labora» – bete und arbeite ist das Motto der Benediktiner. Im Kloster Fischingen beten und arbeiten Benediktiner Mönche, wie es die Ordensregel seit Jahrhunderten vorsieht. Eine Abweichung gibt es allerdings: die Benediktiner sind seit der Klosteraufhebung durch den Staat 1848 nicht mehr Eigentümer der Klosterliegenschaften. Aber sie haben seit 1977 wieder ihren festen Platz im Kloster Fischingen und gehören als selbständige Gemeinschaft zur Schweizer Benediktinerkongregation wie zum Beispiel die Klöster Disentis, Einsiedeln und Engelberg.

Die Benediktiner pflegen ihre eigene Website.

Newsletter Kloster Fischingen

Erhalten Sie jeden Monat die neuesten Informationen zu Events und
Angeboten aus dem Kloster Fischingen.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden